•  

    JAB im Haus der Jugend

    Die Junge Aktionsbühne im Haus der Jugend ist eine Kultureinrichtung des Jugendamtes der Stadt Düsseldorf und befindet sich im Herzen des Stadtteils Derendorf. Diese Bühne blickt seit 1985 auf eine langjährige Traditon zurück. Die Kulturarbeit der Jungen Aktionsbühne zielt darauf ab, talentierte Künstler zu entdecken, ihnen eine Plattform zu bieten und sie nachhaltig zu fördern, wie in Form des jährlich stattfindenden Newcomer-Contests "City Beats".
  •  

    Halle

    Aber auch namenhafte Bands und Kabarettisten wie die Red Hot Chilli Peppers, Faith No More, Fehlfarben, Doro Pesch, Helge Schneider, Tom Gerhard und Herbert Knebel gastierten schon auf der Bühne der JAB, bevor sie anfingen, die großen Hallen zu füllen.
  •  

    JAB / Börsen

    Neben dem Kulturprogramm ist auch die beliebte Kindersachen- und Kombibörse beheimatet. Dieses  ist Düsseldorfs ältester und größter Flohmarkt für Kinderkleidung, -spielzeug und -accessoires. Eine riesige Auswahl für alle die günstig einkaufen wollen

  •  

    Meets & Beats

    Das Musikcafé "Meets & Beats" wurde 2012 gegründet und findet monatlich an einem Dienstag in der Cafeteria der JAB (Haus der Jugend) statt. Die Veranstaltung dient in erster Linie als Netzwerk und Förderung für Musiker und Musikschaffende aus Düsseldorf. Wir schaffen einen Raum wo Bands & Newcomer auf Kollegen oder auch etablierte Künstler treffen und sich austauschen, jammen und connecten können.
    (Siehe Künstler / Archiv / Projekte )

  •  

    CityBeats Newcomer Contest

    Die Junge Aktionsbühne unterstützt seit 1997 junge Düsseldorfer Bands bei ihrer Professionalisierung. Gesucht werden jedes Jahr drei eigenständige Musikprojekte aller Spielarten und Musikgenres, die Anfang Dezember im Finale auftreten und um die Förderpreise spielen. Preisträger der letzten Jahre waren u.a. Rogers, Der Plot, JayJay und KopfEcho. Als Schirmherren in der Jury fungierten bereits ua. Doro Pesch und Campino. Weitere Infos und Bewerbungsaufrufe findet Ihr jährlich ab Mai hier auf unserer Seite.

  •  

     

    Hip Hop Workshop

    Seit Oktober 2014 findet jeden Donnerstag (außer in den Ferien) unser HipHop Workshop statt. Der Workshop beinhaltet eine praxisorientierte Vermittlung von sprachgesanglichen Techniken und kulturellen Grundlagen der verschiedenen Elemente des HipHop. Mit empathischem Vermögen und einem bereitgestellten Schonraum können sich jugendliche Mädchen und Jungen, im Alter zwischen 14 und 18 Jahren, kreativ entfalten.
    ( Siehe  Künstler / Archiv / Projekte )

Junge Aktions Bühne Düsseldorf

29.09.17 - 25 Jahre Wolverine Records - Yeti Girls , Axel Sweat & The Bullocks

 

 

 

Wolverine Records wird 25 Jahre alt und lädt zum Punkspektakel bei uns in der JAB im Haus der Jugend mit folgenden Bands ein:

YETI GIRLS

Die Band Yeti Girls wurde im Frühjahr 1990 in Monheim am Rhein von Christian Rulfs (Gitarre) und Carsten Linder (Gesang) gegründet, wenig später stießen Frank Kroliczak (Bassgitarre) und Wendelin Auer (Schlagzeug) dazu. Ihren Proberaum hatte die Band anfangs im Rock- und Kulturclub "Sojus 7", später war die Bandzentrale in Köln. Ihre erste Single produzierte die Band mit Lukas Hegemann in seinem Studio auf der Düsseldorfer Kiefernstraße. Veröffentlicht wurde sie vom Düsseldorfer Punklabel "Wolverine Records". Entgegen dem Band-Namen handelte es sich bei den "Yeti Girls" um eine rein männliche Besetzung. 1995 übernahm Harry Navratilova (Harry Hellwig) das Mikrofon. Auf der Bühne standen stets schrille Outfits, in Plüsch gehüllte Verstärker und eine liebevolle Fürsorge für ihre Fans im Vordergrund. Die ersten drei Alben der Band entstanden unter der Regie des Kölner Produzenten Paul Grau (u.a. Rausch, Fury in the Slaughterhouse) in den Heartbeat Studios. Die "Girls" hatten ihre ganz eigene Mischung aus poppigem Punk-Rock und extravagantem Stilmix. 2001 erschien das Album "Five", kurz darauf löste sich die Band auf. Bekannt wurden sie unter anderem durch ihren Song Ich würde niemals zu den Toten Hosen gehen eine ironische Antwort auf die Melodie des Songs Bayern der Toten Hosen von deren Album Unsterblich. Der Song wurde nie offiziell veröffentlicht. Er existiert nur in Form von Presse-Promos sowie zum Download auf der Yeti-Girls-Homepage. Auf dem Sampler A Tribute to Die Fantastischen Vier, der 2009 erschien, sind die Yeti-Girls mit der Coverversion Yeah Yeah Yeah vertreten.

 

AXEL SWEAT

Ende der 80er Jahre gegründet, hatten Axel Sweat am 17.8.1990 Ihren ersten Auftritt mit der dann endgültigen Besetzung. Als Support Act für Größen wie Bad Religion, Millencolin, Satanic Surfers und auch Body Count fest. Ice-T feierten Sie einige Erfolge. Ihre Coverversion „It´s Allright“ der Boygroup East 17 wurde Mitte der 90ger Jahre zu einem underground Clubhit. Während Ihrer aktiven Zeit brachten sie drei Alben heraus. Eingefleischte Kenner können sich sogar daran erinnern, dass zu Anfangszeiten Mc-Kassetten zu erwerben waren. Ihr Abschiedskonzert ist knapp 25 Jahre her und fand bei uns in der JAB im Haus der Jugend statt.

 

THE BULLOCKS

Düsseldorf, Dezember 1988... Aus dem Keller des "Schaukelstühlchen", einer stadtbekannten Kneipe in der Düsseldorfer Altstadt, ertönen seltsame Geräusche! Vier Schulfreunde martern ihre Instrumente und eifern den Idolen ihrer Generation nach: LURKERS, COCK SPARRER, DICKIES, 999 und andere...

Tickets unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei Hitsville, Wallstr. 21, Düsseldorf Altstadt oder unter www.wolverine-records.de

VVK: 18€

AK: 20€